Mann tippt auf Laptop

Glücksspiel­for­schungs­ein­rich­tungen

und Institute

Glücksspiel­institute

Überblick zu Forschungseinrichtungen, die sich mit Glücksspielforschung beschäftigen:

Universität Hohenheim – FORSCHUNGSSTELLE GLÜCKSSPIEL

Die Forschungsstelle Glücksspiel ist eine 2004 gegründete unabhängige universitäre Einrichtung, die keine privatwirtschaftlichen Ziele verfolgt. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die verschiedenen Aspekte des Glücksspiels interdisziplinär und nach wissenschaftlichen Methoden zu beleuchten. Über 20 WissenschaftlerInnen unterstützen die Forschungsstelle Glücksspiel mit ihrer Expertise aus vielfältigen Bereichen mit dem Ziel, das Glücksspiel unter rechtlichen, ökonomischen, mathematischen, sozialen, medizinischen und psychologischen Fragestellungen systematisch zu untersuchen.

gluecksspiel.uni-hohenheim.de

 

Ruhr Universität Bochum - INSTITUT FÜR GLÜCKSPIEL UND GESELLSCHAFT

Das Institut für Glücksspiel und Gesellschaft (GLÜG) ist ein drittmittelgefördertes Forschungsinstitut der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum in Kooperation mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Bergischen Universität Wuppertal. Gefördert wird das Institut für die Dauer von zunächst fünf Jahren vom Verband der Deutschen Automatenindustrie e.V. (VDAI) sowie der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG. Der Forschungsschwerpunkt des Instituts liegt auf der Erforschung der gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Bedeutung des Glücksspiels in seinen unterschiedlichen Formen sowie auf der Erarbeitung von Möglichkeiten einer zukunftsfähigen rechtlichen Regulierung. Im interdisziplinären Dialog werden Fragestellungen des Verfassungs-, Verwaltungs-, Steuer- und Unionsrechts gleichermaßen thematisiert wie wirtschaftswissenschaftliche Aspekte der Entwicklung und Regulierung von Glücksspielmärkten und die sozialwissenschaftlichen Dimensionen des Glücksspiels sowie seiner Regulierung.

Institut für Glücksspiel und Gesellschaft (GLÜG) (glueg.org)

  

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz - KOMPETENZZENTRUM SPIELERSCHUTZ & PRÄVENTION 

Das Kompetenzzentrum Spielerschutz & Prävention (KSP) an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsmedizin Mainz, entwickelt und erforscht seit 2008 präventions- und interventionsorientierte Spielerschutzkonzepte.

Forschungsschwerpunkt des KSP ist die Durchführung von Konsumentenbefragungen zur Inanspruchnahme und zu den Effekten universeller, selektiver und indizierter Spielerschutzmaßnahmen (online und terrestrisch). Dabei kommen quantitative und qualitative Methoden (Fokusgruppen) der empirischen Sozialforschung zur Anwendung.

→ Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Spielsuchtprävention, Unimedizin Mainz (unimedizin-mainz.de)


Universität Hamburg - ZENTRUM FÜR INTERDISZIPLINÄRE SUCHTFORSCHUNG

Das Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) ist ein fakultätsübergreifender Forschungsschwerpunkt der Universität Hamburg unter Beteiligung von Institutionen der Fakultäten Medizin sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Das ZIS forscht in den Bereichen stoffgebundener sowie stoffungebundener Süchte.

Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Alkohol, Drogen, Infektiologie, Trauma und Sucht sowie pathologisches Glücksspiel. Dabei kommen methodische Ansätze der Epidemiologie, klinischen Forschung, Prävention sowie der Versorgungsforschung zur Anwendung. Zudem bestehen Tätigkeitsschwerpunkte in den Bereichen „Capacity Building“, internationale Zusammenarbeit und Wissenstransfer.

→ Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (zis-hamburg.de)


Universität Bremen - ARBEITSEINHEIT GLÜCKSSPIELFORSCHUNG

→ Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Universität Bremen (uni-bremen.de)


Leuphana Universität Lüneburg
https://www.leuphana.de

Logo

Adresse

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

E-MAIL

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.