Team

Arbeiten bei der GGL
 

Aktuelle Stellenangebote
 

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) Informations- und Kommunikationstechnik- Grundsatzangelegenheiten/ Informationssicherheitsbeauftragter (m/w/d)

Stellenausschreibung

Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (Anstalt des öffentlichen Rechts) mit Sitz in Halle (Saale) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n


Sachbearbeiter/-in (m/w/d) Informations- und Kommunikationstechnik-
Grundsatzangelegenheiten/
Informationssicherheitsbeauftragter (m/w/d)

im Referat 12

 

Dienstort ist Halle (Saale).

Die Stelle ist nur bedingt teilzeitgeeignet.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Wer wir sind:

Aufgrund des am 01.07.2021 in Kraft getretenen Staatsvertrages zur Neuregulierung des Glücksspielwesens in Deutschland (GlüStV 2021) wurde die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) in Halle (Saale) zur Wahrnehmung der Aufgaben der Glücksspielaufsicht, insbesondere im Bereich des Internets gegründet. Die Behörde befindet sich derzeit in der Aufbauphase und wird sukzessive bis zum 01.01.2023 die in ihrer Zuständigkeit liegenden Aufgaben vom Land Sachsen-Anhalt und den anderen Ländern übernehmen. In diesem Zusammenhang wird sich die Glücksspielbehörde in den nächsten Monaten schrittweise weiter aufbauen.

Aufgabeninhalt:

Die zu besetzende Stelle beinhaltet sowohl die Grundsatz- Sachbearbeitung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik als auch die Wahrnehmung der Funktion der/ des Informationssicherheitsbeauftragten für die GGL.

Als Informationssicherheitsbeauftragter (m/w/d) verantworten Sie insbesondere den Aufbau und die Weiterentwicklung der Informationssicherheit für die IT-Arbeitsplätze der GGL.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören insbesondere:

  • Einführung neuer sowie Fortentwicklung vorhandener Fachanwendungen sowie deren Weiterentwicklung; auch federführende Betreuung von IT-Projekten (z.B. elektronische Aktenführung)
  • Einsatzprüfung externer IT-Dienstleister inkl. regelmäßiger Wirtschaftlichkeitsanalysen
  • Erstellen und Bewerten von Angeboten sowie Vergabe zu IT-Hard- und Softwarelösungen inkl. Vertragsmanagement
  • Beratung der Organisationseinheiten der GGL bei der Auswahl und für den vorgesehenen Einsatz von Fachverfahren
  • Erstellung und Weiterentwicklung des Informationssicherheitsmanagementsystems
  • Evaluierung und Fortschreibung der Informationssicherheitsstrategie und - leitlinie
  • Erarbeitung von IT-Sicherheitsleitlinien und -regelungen
  • Erstellung und Fortschreibung des Notfall- und Notfallvorsorgekonzepts
  • Untersuchung und Dokumentation sicherheitsrelevanter Vorfälle
  • Beratung der Leitungsebene
  • Schulung der Bediensteten
  • Mitwirkung in übergeordneten Gremien
  • Unterstützung des IT-Teams

Was bieten wir Ihnen?

  • eine am Gemeinwohl orientierte, vielseitige und interessante Aufgabe auf einem zukunftssicheren und modern ausgestatteten Dienstposten/ Arbeitsplatz
  • Mitwirkung am Aufbau einer neuen Behörde und Tätigkeit in einem neu aufzustellenden Team in modern ausgestatteten Büroräumen im Herzen der Stadt Halle (Saale)
  • Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen
  • verschiedene Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Job-Ticket

Wir suchen überdurchschnittlich engagierte Persönlichkeiten,

die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossenes Studium (Diplom (FH) oder Bachelor) in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder IT-Sicherheit
  • einschlägige Berufserfahrung im IT-Bereich, mit umfassenden Kenntnissen der IT-Sicherheit, IT-Risikomanagement bzw. IT-Architektur,
  • nachgewiesene Projektmanagementfähigkeiten bzw. Managementfähigkeiten sowie sicheres Auftreten und gute Präsentationsfähigkeiten, vorzugsweise im öffentlichen Dienst
  • anwendungsbereite Kenntnisse der Standards und der Kataloge des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik
  • gute Englischkenntnisse
  • Bewerber/-innen, die über ein aktuelles BSI-Zertifikat 27001 (BSI-Grundschutz) verfügen, werden bevorzugt

sowie über folgende Fähigkeiten verfügen:

  • ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit, Initiative, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit sowie Einsatzbereitschaft

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann benötigen wir folgende Unterlagen:

  • ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben, das sowohl auf das geforderte Anforderungsprofil als auch auf die Motivation für die Bewerbung eingeht
  • eine tabellarische Darstellung Ihres beruflichen Werdeganges
  • bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte mit genauer Angabe der personalführenden Stelle bzw. bei sonstigen Bewerbern die relevanten Abschlusszeugnisse sowie möglichst aktuelle Arbeitszeugnisse als Nachweis

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte bzw. diesen gleichgestellte Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung bereits den entsprechenden Nachweis bei.

Bei im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter https://www.kmk.org/zab/

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten unterstützt. Ihre Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung entsprechend den dienstlichen Erfordernissen wird unter Berücksichtigung Ihrer familiären Belange vorausgesetzt.

Für weitere Informationen stehen Ihnen:

fachlich- Herr Kuba (Referatsleiter 12 – Haushalt/ Finanzen/ Liegenschaftsverwaltung/ IuK)                       Tel: 0345 514 4004

organisatorisch- Herr Nicolaus (SB Organisation/ Personal)                                                                                 Tel: 0345 514 4019

zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (zur Sicherstellung einer sofortigen Erreichbarkeit bitte möglichst mit Angabe der Handynummer) bis zum 09.10.2022 unter dem Aktenzeichen 11.21- 03041/ 27-2022 ausschließlich per E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Dabei sollte eine Größe von 5 MB nicht überschritten werden und die Anlagen aus maximal zwei Dateien bestehen.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.
Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden diese vernichtet.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise:

https://www.gluecksspiel-behoerde.de/karriere/datenschutzhinweise-bewerbungen

Leiter/-in (m/w/d) der Abteilung 1 “ Verwaltung”

Stellenausschreibung

Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (Anstalt des öffentlichen Rechts) mit Sitz in Halle (Saale) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Leiter/-in (m/w/d) der Abteilung 1

Verwaltung”

Dienstort ist Halle (Saale).

Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Der Dienstposten ist nach BesGr. A15 BesO LSA bewertet und soll unter Beachtung des  Beamtenstatusrechts zunächst auf Probe übertragen werden (§ 27j Abs. 1 Satz 4 Staatsvertrag zur Neuregulierung des Glücksspielwesens in Deutschland vom 29.10.2020 [GlüStV 2021] i.V.m. § 5 Landesbeamtengesetz Sachsen-Anhalt).

Bei Vorliegen aller persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist auch die Neubegründung eines Beamtenverhältnisses auf Probe mit der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder möglich.

Im Falle der Bewährung auf diesem Dienstposten im Sinne von § 5 Abs.1/ § 22 Abs. 2 Nr. 3  des Landesbeamtengesetzes Sachsen-Anhalt ist bei Beförderungsbewerbern eine Beförderung ohne erneute Ausschreibung beabsichtigt, sofern die entsprechenden laufbahnrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Tarifbeschäftigte werden in der Entgeltgruppe 15 TV-L eingruppiert. Die Begründung dieses Arbeitsverhältnisses ist auf Basis eines vorerst befristeten Arbeitsvertrages auf Probe (§ 31 TV-L) beabsichtigt.

Wer wir sind:

Aufgrund des am 01.07.2021 in Kraft getretenen Staatsvertrages zur Neuregulierung des Glücksspielwesens in Deutschland (GlüStV 2021) wurde die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder in Halle (Saale) zur Wahrnehmung der Aufgaben der Glücksspielaufsicht, insbesondere im Bereich des Internets gegründet. Die Behörde befindet sich derzeit in der Aufbauphase und wird sukzessive bis zum 01.01.2023 die in ihrer Zuständigkeit liegenden Aufgaben vom Land Sachsen-Anhalt und den anderen Ländern übernehmen. In diesem Zusammenhang wird sich die Glücksspielbehörde in den nächsten Monaten schrittweise weiter aufbauen.

 Aufgabeninhalt:

Die Abteilung 1 umfasst die zwei Querschnittsreferate „Personal/ Recht (allgemein)/ Organisation“ und „Haushalt/ Finanzen/ Liegenschaftsverwaltung/ Informationstechnik“ mit ca. 20 Bediensteten.

Im Wesentlichen obliegen dem/ der Abteilungsleiter/ -in folgende Kernaufgaben:

  • Verantwortung für alle Belange der inneren Verwaltung und Ablauforganisation
  • Wahrnahme der Funktion des/ der Beauftragten für den Haushalt (i.S.v. § 9 LHO LSA)
  • Beratung und Unterstützung des Verwaltungsrates, des Vorstandes und der Organisationseinheiten
  • unmittelbare Abwesenheitsvertretung des Vorstands (im Zusammenwirken mit der Abteilungsleitung 3)

Was bieten wir Ihnen?

  • eine am Gemeinwohl orientierte, vielseitige und interessante Aufgabe auf einem zukunftssicheren und modern ausgestatteten Dienstposten/ Arbeitsplatz
  • Mitwirkung am Aufbau einer neuen Behörde und Tätigkeit in einem neu aufzustellenden Team in modern ausgestatteten Büroräumen im Herzen der Stadt Halle (Saale)
  • Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen
  • verschiedene Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Job-Ticket

Wir suchen überdurchschnittlich engagierte Persönlichkeiten,

die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt in der Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder des Wirtschaftsverwaltungsdienstes bzw. erfolgreich absolviertes zweites juristisches Staatsexamen, nachgewiesen durch die Befähigung zum Richteramt gemäß § 5 des Deutschen Richtergesetzes oder ein erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium (Master bzw. Diplom)
  • langjährige Berufserfahrung in leitender Tätigkeit in zentralen Querschnittsbereichen einer öffentlichen Verwaltungsbehörde oder einer der öffentlichen Verwaltung vergleichbaren Institution
    (insbesondere auf sich daraus ableitende Erfahrungen in der praktischen Anwendung des allgemeinen Verwaltungsrechts einschl. Rechtsmethodik werden Bewerber/-innen gebeten explizit einzugehen)
  • Beamtinnen und Beamte sind bewerbungsberechtigt, soweit sie sich mind. im Statusamt A14 befinden
  • anwendungsbereite Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • anwendungsbereite Fachkenntnisse im Bereich der Informationstechnik sind wünschenswert

sowie über folgende Fähigkeiten und Fertigkeiten verfügen:

  • überdurchschnittliches Fachwissen, hohe soziale und Methodenkompetenz sowie sehr gutes Kommunikations- und Führungsverhalten
  • eine ausgesprochen hohe Belastbarkeit
  • Verhandlungsgeschick, Moderationsfähigkeit, Entscheidungsfreude und Durchsetzungsvermögen

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann benötigen wir folgende Unterlagen:

  • ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben, das sowohl auf alle Punkte des geforderten Anforderungsprofils als auch auf die Motivation für die Bewerbung eingeht
  • eine tabellarische Darstellung Ihres beruflichen Werdeganges
  • bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte mit genauer Angabe der personalführenden Stelle bzw. bei sonstigen Bewerbern die relevanten Abschlusszeugnisse sowie möglichst aktuelle Arbeitszeugnisse als Nachweis

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte bzw. diesen gleichgestellte Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung bereits den entsprechenden Nachweis bei.

Bei im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter https://www.kmk.org/zab/

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten unterstützt. Ihre Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung entsprechend den dienstlichen Erfordernissen wird unter Berücksichtigung Ihrer familiären Belange vorausgesetzt.

Für weitere Informationen stehen Ihnen

fachlich- Herr Benter (Vorstand)                                                               - 0345 514 4001

organisatorisch- Herr Nicolaus (SB Organisation/ Personal)               - 0345 514 4019

zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (zur Sicherstellung einer sofortigen Erreichbarkeit bitte möglichst mit Angabe der Handynummer) bis zum 09.10.2022 unter dem Aktenzeichen 11.21- 03041/ 26-2022 ausschließlich per E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Dabei sollte eine Größe von 5 MB nicht überschritten werden und die Anlagen aus maximal zwei Dateien bestehen.

Wichtiger Hinweis für Bewerber/-innen: Es ist vorgesehen, die Bewerbergespräche voraussichtlich in der 43. KW 2022 durchzuführen.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.
Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden diese vernichtet.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise:

https://www.gluecksspiel-behoerde.de/karriere/datenschutzhinweise-bewerbungen

Was wir uns für Bewerbungen auf die oben genannten Stellenausschreibungen wünschen:

Um ein möglichst ausführliches Bild Ihrer Qualifikationen und Interessen zu erhalten, senden Sie uns bitte ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben, das sowohl auf das geforderte Anforderungsprofil als auch auf die Motivation für die Bewerbung eingeht.

Ihren beruflichen Werdegang möchten wir gern einem tabellarischen Lebenslauf entnehmen.

Bitte senden Sie uns zudem Ihre relevanten Abschlusszeugnisse sowie vorhandene Arbeitszeugnisse zu. Wenn Sie bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, benötigen wir die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen und Ihre Kontaktdaten per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Dabei sollte eine maximale Dateigröße von 5 MB nicht überschritten werden und die Anlagen aus maximal zwei Dateien bestehen.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise


Als Bewerber*in einem Auswahlverfahren der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder (GGL), werden persönliche Daten von Ihnen verarbeitet.

In nachfolgendem Dokument zum Download informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden, wofür diese Daten verwendet werden, welche Rechte Sie in Datenschutzfragen haben und an wen Sie Anfragen und Beschwerden richten können.

Logo

Adresse

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

E-MAIL

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.