Pressemitteilungen
News | Dates

Behörde fordert Einhaltung des Glücksspielstaatsvertrages 2021 Ab dem 18. Oktober ändert die Streaming Plattform Twitch die Regeln zum Streaming von Virtuellen Automatenspielen (Slots), Roulette- und Würfelspielen. Diese Spiele dürfen laut Twitch nur noch gestreamt werden, wenn der entsprechende Glücksspielanbieter dafür eine Erlaubnis aus den USA oder einem anderen Staat, der einen ausreichenden Verbraucherschutz bereithält, besitzt. Vorstand Benjamin Schwanke: Wir begrüßen diese Änderung,...
Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder fordert weitere Internet-Service-Provider (ISP) zur Sperrung der Internetseiten der Lottoland-Gruppe auf. Erste Erfolge im Payment Blocking: Zahlungsdienstleister kündigen Zusammenarbeit mit Lottoland auf. Um die illegalen Glücksspielangebote der Lottoland-Gruppe vom Markt zu nehmen, setzt die GGL alle ihr zur Verfügung stehenden Instrumente konsequent ein. So konnte bereits erwirkt werden, dass mehrere Zahlungsdienstleister ihre Zusammenarbeit mi...
Der gesellschaftliche Auftrag der GGL ist es, illegales Glücksspiel zu bekämpfen, um SpielerInnen und Minderjährige vor Spiel- und Wettsucht und Spielmanipulation zu schützen. Eines von mehreren Instrumenten bei der Bekämpfung illegalen Glücksspiels ist dabei das IP Blocking (Netzsperren). In einem Anschreiben an alle Internet-Service-Provider hat die GGL angekündigt, dass die Behörde zur Sperrung unerlaubter Glücksspielangebote auffordern wird. Netzsperre/IP Blocking ist ein Vollzugsin...
Seit 1.7.2022 ist die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) länderübergreifend verantwortlich für die Bekämpfung von illegalem Glücksspiel im Internet und der Werbung dafür. Wie die neue Behörde konkret vorgeht, und welche Prioritäten sie setzt, stellten die Vorstände Ronald Benter und Benjamin Schwanke am 8. Juli im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz vor. „Die Voraussetzung für die Bekämpfung des illegalen Glücksspiels im Internet ist die Schaffung eines legalen Marktes. Unser...
Regulierung des länderübergreifenden Glücksspielmarkts wird durch Kompetenzbündelung weiter gestärkt Zum 1.7.2022 übernimmt die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) die Verantwortung für die Bekämpfung von illegalem länderübergreifendem Glücksspiel im Internet und der Werbung dafür. Damit werden erstmalig die Kompetenzen und entsprechenden Vollzuginstrumente (z.B. IP Blocking und Payment Blocking) länderübergreifend gebündelt. Dies ist neben der Schaffung eines legalen Marktes ein ...
Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) holt zum 1.7.2022 eine erfahrene und deutschlandweit anerkannte Expertin für Glücksspielrecht an Bord. Zum 1. Juli 2022 wird Nadja Wierzejewski als Abteilungsleitern zuständig für die Bekämpfung unerlaubten Glücksspiels im Internet und der Werbung dafür. Die Juristin ist seit 2008 Leiterin der Glücksspielaufsicht bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion des Landes Rheinland-Pfalz (ADD) in Trier und bringt langjährige Erfahrung im Bere...
Ansprechpartner Presse

Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder
Anstalt des öffentlichen Rechts
Vorstandsbüro
Hansering 15
06108 Halle (Saale)

Franciska Quaiser
Pressesprecherin
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Tel.: +49 345 514 4004

Logo

Adresse

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

E-MAIL

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.